Holzbock auf Abwegen

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

Tag 4: Todtnau Au bis Wehr, Bushaltestelle Am Schluchtensteig, 7 km, Gehzeit ca. 2 Std.

Die barocke Wallfahrtskirche in Todtmoos

„Mit dem Auto haben wir es leichter“, dachte ich mir. Doch leichter gesagt als getan.

Weil sich im Leben vieles schnell ändert, konnte es Marcus möglich machen, mich für zwei Tage im Schwarzwald zu besuchen. So haben wir es heute etwas leichter mit den Busverbindungen, da wir ein Auto zur Verfügung haben. Leichter gedacht als getan. Um überhaupt mit dem ÖPNV nach Todtmoos zu gelangen, benötige ich etwas mehr als eine Stunde. Marcus reist direkt aus Nordbaden an, also verabreden wir uns auf halb zwölf am Busbahnhof in Todtmoos. Von hier aus fahren wir mit dem Auto weiter nach Todtmoos Au, wo der Schluchtensteig die Straße quert und wir in den Steig einsteigen können. Die ganze Etappe von Todtmoos nach Wehr mit 23 km Länge hätten wir heute eh nicht geschafft, weil im Hotel (aufgrund des Ruhetages – wir sind im Schwarzwald!) das Abendessen der Halbpension auf 18 Uhr angesetzt ist.

Der Naturpark Schwarzwald

Au ist ein Stadtteil von Todtmoos, nur wenige Häuser am Straßenrand und keine Parkmöglichkeit.

Wir wagen es, auf dem Parkplatz der Dorfwirtschaft zu parken und machen uns auf den Weg zur Wehraschlucht

Anfangs geht es auf einem Forstweg bergauf und ich habe das Gefühl, dass wir uns in konzentrischen Kreisen der Wehraschlucht nähern. Ein Blick auf der Karte überzeugt mich, dass mein Gefühl falsch war. Endlich biegt unser Pfad vom Hauptweg ab, führt schmal am steilen Hang entlang und macht wieder Spaß. So liebe ich den Schluchtensteig. Schließlich sind wir in der Wehraschlucht angekommen,  die herrlich grün ist und mit vielen bemoosten Felsblöcken aufwarten kann. Wenig später geht es steil bergab und wir bereuen zum ersten Mal keine langen Hosen anzuhaben. So angenehm Wandershorts bei dieser Hitze sind, so unangenehm ist jetzt der von Himbeeren, Brennnesseln und anderem Grünzeug überwucherte Pfad. Trotz Zeckenspray hat sich ein Holzbock (so nennen die Schwarzwälder die Zecke) an Marcus’ Bein eingenistet.

In der Wehraschlucht

Schließlich quert der Steig die Landstraße von Todtmoos nach Wehr direkt an der Bushaltestelle Schluchtensteig.  Nach Wehr sind es noch 10 km, unser Bus würde von dort um 16.33 Uhr fahren und es ist jetzt kurz vor 14 Uhr. Es ist mit über 30 Grad viel zu heiß für den Schwarzwald und ich habe keine Lust wieder, wie am ersten Tag auf den Bus zu rennen. Und weil in 5 Minuten der einzige Bus für die nächsten zwei Stunden kommt, nehmen wir diesen zurück nach Au und verzichten auf die letzten 10 Kilometer dieser Etappe. Obwohl wir heute nur ca. 6 Kilometer zurückgelegt haben, gönnen wir uns in Todtmoos endlich die Schwarzwälder Kirschtorte.

Idylle an der Bushaltestelle “Am Schluchtensteig”

Merken

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.