Soll ich sie mitnehmen oder lieber nicht? – Ein Kameratipp

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

Vielleicht kennst Du auch das Problem: Eine lange Trekkingtour ist geplant, der Koffer gepackt, aber die gute Spiegelreflexkamera passt nicht mehr ins Gepäck. Oder auch: Will ich die große Kamera wirklich den Berg mit hoch schleppen? Will ich diese teure Kamera wirklich mitnehmen? Was, wenn sie kaputt geht oder geklaut wird?

Eine Lösung für viele ist es, die Kamera zuhause zu lassen und ganz einfach mit dem Smartphone zu knipsen. Und das ist auch gar nicht mal so schlecht! Viele heutige Smartphone-Kameras bringen genug Leistung, um Fotos zumindest facebookgerecht schießen zu können. Und das Handy hat jeder meistens sowieso dabei.

Aber die Handykamera hat natürlich auch Nachteile. Man ist zum Beispiel auf eine Brennweite beschränkt und sobald man versucht digital zu zoomen kommt nur noch Pixelbrei auf dem Sensor an.

Und genau hier fängt mein Tipp an! Schon für sehr wenige Euros kriegst du heutzutage Kameralinsen zu kaufen, die du ganz einfach vor die Smartphone-Linse hängen kannst, um deren Funktionsumfang beträchtlich zu erweitern. Ich persönlich habe mir ein Set aus 6 Linsen und einem Polfilter gekauft und benutze es regelmäßig, wenn die Spiegelreflex zuhause bleibt oder ich mal „nur eben schnell“ etwas ablichten will.

Dabei gibt es alle möglichen Arten von Linsen. Von 2fach Tele über Macro und Weitwinkel bis Fisheye ist alles mit dabei. Und für die ganz verrückten Foto- und Videographen unter uns gibt es sogar Anamorphic-Lenses. Genauso gibt es auch alle Filter die man für Kameras kennt inzwischen auch als Smartphone-Variante. Gerade der Polfilter leistet mir immer wieder gute Dienste z.B. beim Fotografieren von verspiegelten Gebäuden oder Wasserflächen.

Nächster Großer Vorteil: die Linsen brauchen so gut wie keinen Platz und wiegen gefühlt nichts. So passen sie in jede noch so kleine Taschen rein und du kannst sie getrost auf jede Tour mitnehmen, auch wenn du sehr auf das Gewicht deines Gepäcks achten musst.

Du merkst also: auch das Handy, das du vermutlich sowieso immer dabei hast, kann als sehr guter Kameraersatz dienen!

Falls du natürlich deine Fotos großformatig ausdrucken willst, wirst du auch in Zukunft nicht an einer guten Spiegelreflexkamera vorbeikommen, irgendwo hört die Qualität auch der besten Smartphone-Linse leider auf. Ansonsten kann ich die Linsen sehr empfehlen, du wirst erstaunt sein, was du aus deinem Handy so rausholen kannst!

 

Hier findest du die Linsen, die ich selbst auch benutze. Ich kann sie empfehlen, um das ganze mal auszuprobieren. Es gibt bestimmt diverse höherwertige und bessere, aber diese sind zu einem sehr günstigen Preis ein guter Start.

*Affiliate-Link

Merken

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.