Zeit für einen Höhen(aus)flug – Kurztrip ins Wallis

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

Sommerloch im August und schon wieder platt vom Alltag – zwei Gründe um dem Flachland zu entfliehen und in die Höhe zu streben. Das Schweizer Wallis, genau gesagt Saas-Fee auf 1.800 m gelegen, umrahmt von vielen Viertausendern ist der ideale Ausgangsort für Hochtouren mit und ohne Schnee, für Gletschertouren im Sommer oder für gemütliche Seilbahnfahrten auf die Gipfel.

Zur Eingewöhnung auf den Monte Moro Pass 2.648 m

Die leichte Tour mit Start am Kraftwerk Mattmark führt am See entlang und dann auf einem schönen Wanderweg nach oben zum Pass, wo man von der Heiligen Madonna in Gold empfangen wird. Leider ziehen Wolken herauf und uns bleibt der einzigartige Blick auf das Monte Rosa Massiv versperrt.

Literatur-Tipps:

 
Das große Buch der 4000er *
 
Gebietsführer Walliser Alpen *
Diese Bücher haben uns im Vorfeld der Touren geholfen, ein klares Bild davon zu bekommen, auf was wir uns einlassen. Die einzelnen Berge sind mit ihren verschiedenen Routen gut beschrieben und waren für uns Grundlage unserer Tourenplanung. Sehr ausführlich ist der Gebietsführer Walliser Alpen, da er im Gegensatz zu den beiden anderen Büchern auch hohe 3000er und andere Wanderwege beinhaltet.

 

Hier findest du unsere Wallis-Touren zum nachlesen:

Der beschwerliche Weg über den Westgrad zum Lagginhorn, 4.010 m 21. Aug 17 by Silke- Aufstehen um 6 Uhr, Frühstück um halb sieben, damit wir in Saas-Grund die erste Gondel um 7.30 Uhr erwischen. Dann hoch bis zur Bergstation auf 3.200 m Höhe, ein kurzer Abstieg über den Feldweg und… weiterlesen...
Vertrauen ist gut – Selbstvertrauen noch besser: Gletschertour über den Südostgrat zum Alphubel 4.206 m 4. Okt 17 by Silke- Ausgangspunkt der Tour ist der Ort Täsch (wer nach Zermatt möchte, muss hier sein Auto abstellen und mit der Bahn weiterfahren), wo wir unser Auto am Ende einer kleinen, nicht ausgebauten Passstraße abstellen und von… weiterlesen...

 

* Affiliate-Links

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.