Griechischer Wein – auf Hirtenwegen quer über die griechische Insel Kalymnos

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

Schritt – Atemzug – Besenstrich

Die Sonne im Nacken setze ich einen Fuß vor den anderen. Bei jedem Auftreten darauf bedacht nicht auf einen lockeren Stein oder in eine Felsspalte zu treten. Meine Gedanken sind nur beim nächsten Schritt. „Schritt – Atemzug – Besenstrich.“, würde Beppo Straßenkehrer aus Michael Endes Buch Momo sagen. „Schritt – Atemzug – Schritt“, ist es für mich.

Wir wandern auf einer mondähnlichen Landschaft. Links von uns das Meer, über uns die pralle Sonne. Vor uns schwarzer, teilweise spitzer Fels. Das Meer hat tiefe Rillen in den Fels gespült, so dass wir doch recht guten Halt finden. Dennoch –  ein falscher Schritt und wir stürzen entweder den Abhang hinunter oder werden vom Fels regelrecht aufgespießt. „Schritt – Atemzug – Schritt“.

Es ist Ende Mai und ich bin mit meiner Familie und einer kleinen Reisegruppe von Globo Alpin auf Kalymnos. Kalymnos ist eine griechische Insel nahe der türkischen Küste und mit der Fähre von Kos aus in einer knappen Stunde zu erreichen. Die Insel hat eine Fläche von 134,544 km2. Circa 16 tausend Menschen (Stand 2011) leben auf der kleinen Insel. Neunzig Prozent davon wohnen in einem Siedlungsgebiet, welches aus der Verschmelzung der Orte Pothia, Chorio und Panormos besteht. Die restliche Fläche der Insel ist bis auf kleinere Orte nahezu unbesiedelt.

Bekannt ist die Insel Kalymnos für ihre wunderbaren Kletterfelsen.

Als ich einem befreundeten Kletterer erzählte, dass ich mit meiner Familie nach Kalymnos reisen werde, war seine Reaktion folgendermaßen: „Was wollt ihr denn auf Kalymnos machen? Dort kann man nur klettern.“. Tatsächlich stellte sich Kalymnos als Kletter-Paradies heraus. Eine braun-orangene Felswand reiht sich an die andere. Immer wieder sind kleine Gestalten, auf ihrem Weg nach oben, an den Felswänden auszumachen. Hier ist für jeden Kletterer etwas dabei: Von Anfänger-Touren bis hin zu langen und schweren Touren mit Überhängen kann Kalymnos alles bieten.

Inselbesucher in betont lässig sportlicher Kleidung sitzen in Eisdielen beisammen oder fahren mit ausgeliehen Mopeds zu den Felshängen. Neben den typischen Souvenirshops reihen sich Läden mit Sport- und Kletterausrüstung im Sortiment aneinander. In den schönen Restaurants, die leckeres Seafood servieren, speisen Sportler mit krummen Zehen in durchgelatschten Flipflops und ledernen Händen.  

Ja, aber was genau machen wir Nicht-Kletterer denn dann auf Kalymnos?

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Denn selbst Globo Alpin hat für die Tätigkeit, die uns eine Woche lang auf Trapp hielt, keinen Namen. Wir wanderten in dieser Woche mal auf dem Weg, mal fernab des Weges. Mal durch ganze Landschaften voll Salbei und Rosmarin, mal über Felsen, über Stock und Stein oder durch dichtes Gestrüpp. Wir kletterten kürzere Felswände nach oben oder balancierten am Abhang entlang. Wir seilten uns in Schluchten ab und tanzten in einer Grotte auf Udo Jürgens Ohrwurm „Griechischer Wein“ Sirtaki. Wir übernachteten unter freiem Himmel am Strand und wuschen uns im glasklaren Meer.

In mehreren Artikeln möchte ich euch von dieser abenteuerlichen Woche ein bisschen detaillierter erzählen.

Steig – Grotte – Abenteuer 16. Jul 19 by Katrin - An unserem ersten Abend auf Kalymnos sitzen wir auf der Terrasse eines schönen Restaurants mit Meerblick und essen leckeres Seafood. Das „Hallo“ ist groß und alle sind schon etwas aufgeregt auf die bevorstehende Woche. Andy,… weiterlesen...
Ziegen – Salbei – Achtsamkeit 28. Jul 19 by Katrin - Für die nächsten Tage heißt es erst einmal Taschen packen. Wir werden eine drei-Tages Tour in Angriff nehmen und zwei Nächte unter freiem Himmel schlafen. Zu unserer Erleichterung, im wahrsten Sinne des Wortes, wird unser… weiterlesen...
Abstieg – Meer – Zufriedenheit 4. Aug 19 by Katrin - Am nächsten Morgen, wie auch am Morgen darauf, werden wir vom Blöken der Ziegen und Schafe geweckt. Das Meer liegt ruhig und friedlich da. Ein glückliches Leben kann manchmal wirklich so einfach sein. Frühstück am… weiterlesen...
Glaube – Freude – Gastfreundschaft 11. Aug 19 by Katrin - Der sechste Tag unseres Urlaubs ist von Spiritualität geprägt. Damit meine ich nicht nur unser Laufen, welches einer Meditation gleicht, sondern auch die Begegnung mit dem christlichen Glauben auf Kalymnos. Unser erstes Etappenziel ist eine… weiterlesen...
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar